Lichtspiegel: Schminken

Dies ist einer der am häufigsten gestellten Frage an uns. Weit verbreitet ist der Wunsch nach „geeignet um ein bisschen zum Schminken und rasieren…“. Mit dieser Vorstellung im Hinterkopf ist ein solcher Spiegel nicht im Schnellverfahren zu bekommen. Die Kurzfassung: Entweder Schminken oder wohnliches Ambiente mit angenehmen Licht. Beides in Einem bekommt man nur mit einem gewissen Aufwand** oder entsprechenden teueren Badspiegeln unter einen Hut.

Kernanforderungen

Ausreichendes, homogenes, natürliches dem Tageslicht ähnliche Beleuchtung ist für ein optimales Schminkergebnis enorm wichtig. Besonders der Punkt mit dem Tageslicht stößt oft auf wenig Gegenliebe, da dieses grelle und schonungslos ehrliche Licht einen recht „unvorteilhaft“ im Spiegel aussehen lässt und nebenbei auch die Qualität der Kosmetika offenlegt. Aber beim Schminken sollten Sie klar sehen können wo die Kosmetik ansetzen soll. Ein schmeichelndes Schummerlicht hilft Ihnen da nicht weiter. Das zur Verfügung stehende Budget ist dabei nicht so wichtig. Auch mit einfachen Mitteln und etwas Zeitaufwand lässt sich eine gute Schminkumgebung schaffen. Zu den einfachsten Dingen gehören:

  • Nutzen Sie das Tageslicht durch einen Schminkplatz neben einem Fenster.
  • Der Schminkplatz muss nicht zwingend im Badezimmer sein.
  • Ein (möglichst) großer Hauptspiegel (Muss nicht hinterleuchtet sein!) und einen kleinen Stand- Schminkspiegel* (Bei Bedarf mit Vergrößerungswirkung).
  • Zusätzliche, indirekte Lichtquellen. Auch eine zusätzliche und einfache „Schreibtischleuchte“ hilft enorm.
  • Leuchtmittel die dem Tageslicht nahe kommen.
  • Ausreichend Ablageplatz (z.B. ein kleiner Tisch) schaffen.
  • Im sitzen Schminken.
  • Beim Schminken nah an den Spiegel ran gehen und nicht aus 2m Entfernung!
  • Einfache Wandspiegel z.B. im Flur sind sehr praktisch für den letzten „Kontrollblick“.

*Kleine Stand / Kosmetikspiegel sind auch mit umlaufender Beleuchtung erhältlich. Wir raten klar davon ab, zu einem „günstigen“ Modell zu greifen. Wenn es unbedingt einer mit integrierter Beleuchtung sein muss->Brauchbare Modelle, möglichst ohne Batteriebetrieb, sind erst(!) ab 90€ erhältlich.

** Der Trend zu  einstellbaren Farbtemperaturen der LED-Lichtquelle ist ungebrochen. Leider ist die benötigte Technik noch recht kostspielig. Einige Hersteller haben bereits sehr gelungene Modelle im Angebot (Z.B. KEUCO, Zierath, usw..)

 

 


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.